Aktuelles

Aktuelle Termine und Informationen rund um die Sozialstation die Angebote und die Leistungen

  • Sozialstation arbeitet mit mobiler Datenerfassung durch Factis

    Factis Screenshot

    Alle wichtige Patienteninformationen im Smartphone stets dabei

    Genaue Planung und exakte Versorgung mit häuslicher Krankenpflege oder Leistungen der Pflegekasse unserer Patienten sind schon immer Basis unseres Dienstes. Zeitnahe präzise Dokumentation, die auch schnell auf veränderte Kundenwünsche reagieren kann, war oftmals noch nicht möglich.

    Es kann vorkommen, dass am vereinbarten Tag die Medikamente nicht gerichtet werden können, da der Patient beispielsweise einen wichtigen Arzttermin hat. Diese Information kann die Krankenschwester oder Altenpflegerin an die Kollegin, die abends Dienst hat über Factis weitergeben und es entsteht keine Versorgungslücke. Oder es klagt jemand über Kreislaufprobleme und kann deshalb kein entspannendes Vollbad nehmen. Dafür soll ein anderer Tag vorgesehen werden.

    Ohne Factis waren Telefonate, Übergabebücher, Gespräche mit der Pflegedienstleitung zur Umplanung und mehr notwendig. Zeitraubende Vorgänge, die die wertvolle Zeit bei unseren Kunden reduzierten.

    Dem wollten wir gegensteuern und haben mit Factis einen verlässlichen Partner gefunden, der den Pflegekräften ermöglicht, schnell alles Notwendige über die Versorgung eines Erkrankten zu erfahren. Nicht nur, was dort in der Versorgung geplant ist, sondern auch Telefonnummern von Angehörigen oder Hausärzten sind da hinterlegt. Müssen Wunden dokumentiert werden, um beispielsweise den Heilungsverlauf mit dem Arzt zu besprechen, sind auch Fotografien in sehr guter Bildqualität möglich.

    Seit März 2018 bekommen nun unsere Kunden die Leistungsnachweise nach dem Behandlungsmonat mit den vollständigen Daten zur Unterschrift vorgelegt, diese sind nicht mehr in den Dokumentationen zum handschriftlichen ergänzen vorhanden.

    Mit factis dokumentieren wir sicher, reagieren wir jederzeit auf notwendige Änderungen und stehen, falls notwendig, jederzeit mit den Kollegen im Kontakt.

  • Bericht zur aktuellen Mitgliederversammlung

    Vorstandssitzung und Mitgliederversammlung der Kath. Sozialstation Forbach-Weisenbach

    Der Vorsitzende Wolfgang Fritz informierte zunächst die Teilnehmer über die Aktivitäten und Ereignisse im zurückliegenden Zeitraum. In der Sozialstation sind 36 Personen beschäftigt, darunter einige Teilzeitkräfte. Das gesamte Team hat dazu beigetragen, dass im abgelaufenen Jahr der bisher höchste Umsatz und ein gutes Ergebnis erreicht wurde. Seit 2000 ist der Umsatz um das Vierfache angestiegen.

    Ausführliche Informationen zur Mitgliederversammlung finden Sie hier: Bericht zur Mitgliederversammlung als PDF

  • Auswertung Kundenbefragung 2017

    Nach einer Pause von drei Jahren haben wir im Mai dieses Jahres wieder eine Befragung aller Patienten, Kunden und Bewohner des Betreuten Wohnens durchgeführt.

    Getrennt nach den Bereichen Pflege, Hauswirtschaft, Essen auf Rädern, Betreuungsangebote in Gruppen oder zu Hause und Service im Betreuten Wohnen “Haus Nepomuk“ wurden Fragen zur Qualität der erbrachten Dienstleistung, Hygiene, Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und Kompetenz der Mitarbeiter, Umgang mit Beschwerden, Beratungsleistungen und Kenntnis über die Leistungspalette der Sozialstation gestellt.

    Ausführliche Informationen zur Kundenbefragung finden Sie hier: Bericht zur Kundenbefragung 2017 als PDF

  • Wir bilden aus!

    Pflege, die berührt - lerne hier Altenpflege und gestalte Zukunft

    Du möchtest eine sinnvolle Tätigkeit ausüben, Verantwortung übernehmen und einen Beruf mit Zukunft erlernen?
    Dann ist eine Ausbildung im Bereich Altenpflege genau das Richtige!

    Ausführliche Informationen zur Ausbildung bei uns gibt es HIER

  • Sozialstation stattet alle Mitarbeiter mit komfortablen
    Softshell-Jacken aus

    Neues FahrzeugAlle Mitarbeiter der Sozialstation wurden für Ihre sehr gute Arbeit mit tollen Jacken belohnt. Im Brustbereich wurde das Logo angebracht, das dazu beiträgt, in der Öffentlichkeit ein einheitliches Erscheinungsbild zu zeigen.
    Die Jacken sind wasserabweisend und leicht gefüttert, so dass sie bestimmt oft getragen werden können.